Urlaub für Formulare & Co.: Allianz Partners startet Kooperation mit Z.I.E.L.

München, 13.09.2019. Allianz Partners erleichtert seinen Reisebüro-Partnern die Arbeit: Dank der direkten Anbindung an Synccess der Firma Z.I.E.L. können sich die Expedienten stärker auf ihre Kunden konzentrieren und müssen sich nicht mit aufwendigem Papierkram aufhalten. Insbesondere Automatismen in der Buchhaltung, die bislang sehr zeitintensiv waren, sind ein Vorteil des webbasierten Systems, das hochflexibel ist und sich neuen Gegebenheiten schnell anpasst. Durch die direkte Anbindung an die Produktpalette von Allianz Partners können Expedienten zudem immer den passenden Reiseschutz anbieten.

Bürokratische Vorgänge werden automatisiert

Synccess konzentriert sich auf die wesentlichen, administrativen Abläufe im Hintergrund. Die wichtigsten Punkte dabei sind neben der Kundenverwaltung und dem Statistikwesen auch die klassische Finanzbuchhaltung. Zudem bietet Synccess enorme Vorteile bei der Datenübergabe und -übernahme, die aus jeglichem anderen System einfach und direkt übertragen werden können. Synccess reichert die Daten aller Schnittstellen mit Informationen von externen Quellen an, wie Hoteldetails, Bewertungen oder Geokoordinaten. Im Bereich Reiseversicherung erkennt der Expedient beispielsweise sofort, welcher Reisende bereits über welchen Reiseschutz verfügt. Weitere Zusatzinformationen, wie Art der Reise, können ebenfalls integriert werden. So erkennen Reisebüros  leichter Upselling-Potentiale und können Interessenten für sie passende und qualitativ hochwertigere Versicherungsangebote aufzeigen.

Philipp Kroetz, CEO  von Allianz Partners Deutschland, freut sich über die Anbindung an das System: „Durch die automatisierte Auswahlmöglichkeit des passenden Reiseschutzes auf jedes Kundenbedürfnis profitieren nicht nur wir als Allianz Partners von Synccess, sondern auch unsere Reisebüro-Partner. Und das kommt am Ende dem Kunden zu Gute, denn dieser wird besser beraten und auf seinen Reisen besser geschützt.“

Top